Österreichischer Generikaverband launcht interaktives E-Learning für niedergelassene Ärzte

Wien, am 13.04.2021 – Der Österreichische Generikaverband (OeGV) launcht in Kooperation mit dem medizinischen Fachverlag medmedia am 13.04.2021 ein interaktives E-Learning zum Einsatz von Generika im niedergelassenen Sektor und unterstützt so Ärzte beim Arzt-Patienten-Gespräch.

Ziel des E-Learning ist es, Generika und den Generikamarkt in Österreich besser zu verstehen, die Vorteile des Einsatzes von Generika für Arzt, Patienten und das Gesundheitssystem kennenzulernen, die Therapie-gebiete abzugrenzen und Argumente für das Arzt-Patienten-Gespräch für den Einsatz von Generika zu erar-beiten. Das E-Learning kann innerhalb der nächsten drei Jahre über die E-Learning-Plattform von medmedia absolviert werden.

Vor gut 25 Jahren, anno 1994, wurde die Generika-Zulassung im Arzneimittelgesetz in Österreich verankert. Seither senken die Nachfolge-Arzneimittel die Behandlungskosten, ohne Kompromisse bei der therapeutischen Qualität. So sichern Generika nicht nur den breiten Zugang von Patienten zu moderner Medizin, sondern helfen dabei, dass unser Gesundheitssystem auch in Zukunft finanzierbar bleibt. Wie wichtig ein starkes und widerstandsfähiges Gesundheitssystem ist, zeigt nicht zuletzt die Corona-Krise.

Zwar hat sich seither das Image von Generika schon deutlich verbessert, dennoch zeigt eine vom OeGV in Auftrag gegebene Studie, dass teilweise immer noch Skepsis bei Ärzten herrscht. Die Mehrheit der Allgemeinmediziner (73 %) sind davon überzeugt, dass Generika und Originalprodukte hinsichtlich Wirksamkeit, Qualität und Sicherheit gleichwertig sind. Dennoch hat ein Viertel der Ärzte immer noch Bedenken gegen-über Generika, insbesondere bezüglich der Qualitätssicherung.

„Mit diesem E-Learning, das sich vor allem an niedergelassene Ärzte richtet, möchten wir mit den letzten Bedenken aufräumen. Generika müssen dieselben strengen Qualitätskriterien erfüllen, wie auch ihre Referenzmittel. Informierte Patienten zeigen eine bessere Therapietreue und sind auch eher bereit sich Generika verordnen zu lassen, oder auf diese umzusteigen. Das vertrauensvolle Arzt-Patienten-Gespräch nimmt daher eine bedeutende Rolle in der Beratung und der Vertrauensbildung ein“, so Dr. Wolfgang Andiel, Präsident des Österreichischen Generiaverbandes.

Sie sind Arzt und wollen mehr über den Einsatz von Generika im niedergelassenen Sektor erfahren? Bilden Sie sich jetzt fort unter http://www.diepunkteon.at/generika.

 

Über den Österreichischen Generikaverband:
Der Österreichische Generikaverband ist ein Zusammenschluss von 10 Generika-Produzenten, die sich zur optimalen Versorgung der österreichischen Patientinnen und Patienten mit hochwertigen, preiswerten Arzneimitteln bekennen. Das Ziel des Verbands ist einerseits, die Öffentlichkeit über die Vorteile von Generika zu informieren und andererseits aktuelle gesundheitspolitische Debatten mitzugestalten. Für ein leistbares Gesundheitssystem und die Sicherung eines breiten Patientenzugangs zu hochwertigen Arzneimitteln.

Rückfragehinweis:
Für den Österreichischen Generikaverband
Ute Stocker
Mail: ute.stocker@gaisberg.eu
Tel: +43664 88 44 64 26