Wissenswertes über Generika

1994 wurde die Generika-Zulassung im Österreichischen Arzneimittelgesetz verankert. Heute sind sie ein bewährter und fixer Bestandteil unseres Gesundheitssystems. 50 % aller Verordnungen im patentfreien Markt in Österreich sind Generika. Jedes weitere Prozent spart 10 Millionen Euro für andere Therapien.

  • Preiswert bei gleicher Qualität: Während die Originalarzneimittel eine teure Entwicklung durchlaufen, bis sie zugelassen werden, können Generika weitaus rascher und kostengünstiger entwickelt werden. Sie müssen aber dieselben strengen Qualitätskriterien erfüllen.
  • Die Mehrheit der AllgemeinmedizinerInnen (73%) und ApothekerInnen (62%) ist überzeugt: Generika und Originalprodukte sind hinsichtlich Wirksamkeit, Qualität und Sicherheit gleichwertig.[1]
  • Hohe Akzeptanz seitens der Bevölkerung: 72 % der Gesamtbevölkerung befürworten den Einsatz von Generika. Als wichtigstes Motiv werden die Kostenvorteile genannt.[2]
  • Bewährte Medikamente und moderne Hilfsstoffe für mehr Patientensicherheit: der medizinische Nutzen von Generika ist eindeutig belegt, denn Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen sind aufgrund langjähriger Erfahrung genau und umfangreich dokumentiert.
  • Mehr Information und Transparenz: Informationen für Arzt und Patient sind oft umfangreicher und detaillierter als bei der Erstzulassung.

Generika: gleich wirksam wie Originalpräparate

Die Wirksubstanz und die Menge des Wirkstoffes bei Generika sind die gleichen wie auch beim Referenzarzneimittel. Sie können sich lediglich durch ihre Hilfsstoffe sowie Verpackung, Farbe, Form, Größe und Geschmack unterscheiden.

Strenge Qualitätskriterien durch Zulassungsbehörde

  • Bevor ein Generikum auf dem Markt zugelassen wird, prüft die Zulassungsbehörde, ob das Generikum gleich wirksam ist wie das Originalprodukt und somit ein Austausch beider Arzneimittel ohne Gefahr für Patienten möglich ist.
  • Dafür werden sogenannte Bioäquivalenzstudien durchgeführt. Sie prüfen, ob die Wirkstoffe von Generika in gleicher Menge und genauso schnell an den Wirkungsort gelangen wie das Originalprodukt.
  • Erst wenn alle gesetzlichen und wissenschaftlichen Auflagen erfüllt sind, wird eine Zulassung für den österreichischen Markt erteilt. Diese Zulassung bestätigt sowohl Sicherheit, Wirksamkeit als auch Qualität des jeweiligen Arzneimittels.

 

[1] Studie 2019 von Spectra, im Auftrag des Österreichischen Generikaverbandes (OeGV): „Wahrnehmung und Einstellung von Allgemeinärzten und Apothekern zu Generika“

[2] GfK Studie Akzeptanz von Generika, 2013